Schwarz ist auch eine Farbe: Black Beauties von René Staud

René Staud gehört zu den besten Automobilfotografen der Welt. Er versteht es wie wenige andere, die Ästhetik automobiler Formgestaltung herauszuarbeiten und das Objekt seiner Begierde ins rechte Licht zu rücken.

Staud hat bei teNeues bereits fünf erfolgreiche Bände veröffentlicht, zuletzt Mercedes-Benz - The Grand Cabrios & Coupés. Und jetzt ist René Staud "back in black". Wie der Einstiegsriff des AC/DC-Songs ist auch Black Beauties prädestiniert, kleine und große Jungs glücklich zu machen.

Ramelli Paris Cover 3.indd

Staud zeigt uns in gewohnt markanten Bildern eine Reihe bedeutender Fahrzeuge in der "Farbe" von klassischer Eleganz und sportlicher Potenz: vom legendären Alfa Romeo 8C aus den 1930er Jahren bis zum Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse, dem schnellsten offenen Seriensportwagen, und dazwischen die "Göttin" Citroën DS. Dazu gibt es Beiträge von renommierten Autoren über die Bedeutung und Wirkung des Schwarzen im Automobildesign. Ein wunderbarer Bildband, der alles ist, nur nicht eintönig.

1605073_BB Layout 160701_jh_KORR_a_0508.inddDie kompetenten Texte stammen aus der Feder von Jürgen Lewandowski, über 20 Jahre Ressortleiter "Auto und Verkehr" bei der Süddeutschen Zeitung und Autor von mehr als 90 Büchern zum Thema Automobil. Mit Kommentaren zur Relevanz der "Farbe" Schwarz von Dr. Andrea Michele Zagato (CEO Zagato), Prof. Gorden Wagener (Designchef Mercedes) und Konstantin Jacoby (Mitbegründer der Werbeagentur Springer & Jacoby) u. v. a.

Der Bildbank mit 304 Seiten und 225 Fotografien und Texten in Deutsch und Englisch ist bei Amazon für 98,00€ erhältlich.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben